Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zurück

Grammatur

01.11.2011 - Kartonwissen

Die Grammatur bzw. das Flächengewicht beschreibt das Gewicht des Kartons pro Flächeneinheit (g/m²).

Einheit

g/m2

   Prüfnorm

EN ISO 536

Allgemeines 

Eine grundlegende physikalische Eigenschaft, die einen Karton definiert, ist das Flächengewicht. Das Flächengewicht eines Kartons wird nach EN ISO 536 gemessen und gibt das Gewicht/die Masse eines Kartons pro Flächeneinheit in g/m² an. Die Ermittlung des Flächengewichts erfolgt nach gravimetrischen Verfahren. Die gesamte Masse ist die Summe von Faserstoffen, Füllstoffen, Hilfsstoffen und Wasser.

Zusätzliche Details – Praxisrelevanz

Das Flächengewicht ergibt sich aus dem Gewicht des ungestrichenen Rohkartons und dem Gewicht der Streichmasse. Der eingesetzte Anteil an Streichmasse reduziert z.B. bei niedrigeren Flächengewichten den Anteil an Fasern, wodurch es insbesondere bei niedrigen Flächengewichten zu Festigkeits- und Steifigkeitsverlusten kommt.