Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zurück

Dicke

01.11.2011 - Kartonwissen

Die Dicke bestimmt den Abstand zwischen Vorder- und Rückseite eines Kartonbogens.

Einheit

µm

Prüfnorm

EN 20534

Allgemeines 

Eine grundlegende physikalische Eigenschaft, die einen Karton definiert, ist die Dicke. Die Bestimmung der Dicke eines Kartons erfolgt nach EN 20534 in µm. Sie ist definiert als Abstand zwischen beiden Oberflächen eines Kartons, der nach einem genormten Prüfverfahren unter Einwirkung einer definierten statischen Last bestimmt wird.

Zusätzliche Details – Praxisrelevanz

Die Dicke spielt zusammen mit den Festigkeitseigenschaften der Außenlagen eines mehrlagigen Kartons speziell bei der Optimierung der Steifigkeit eines Kartons eine wichtige Rolle. Eine Abnahme der Dicke bei bestehendem Flächengewicht führt unweigerlich zu einer Abnahme der Steifigkeit. Eine wichtige Rolle spielt die Dicke auch bei der Faltschachtelherstellung, da die Stanz- und Rillwerkzeuge nur innerhalb eines dafür ausgelegten Dickebereichs optimal funktionieren. Optimale Stanz- und Rillergebnisse helfen bei der Vermeidung von Rillbrüchen.