Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zurück

FOODBOARD™ sichert Lebensmittel nun auch in der Schweiz

06.12.2017 - FOODBOARD™, Barrieren, Kundenstories

Als erste Schweizer Detailhändlerin bietet Coop sämtliche Reisprodukte ihrer Eigenmarken in Verpackungen aus unserem FOODBOARD™ an. Die Migration von Mineralölen und anderen definierten unerwünschten Substanzen wird durch unseren speziell für Lebensmittel entwickelten Karton mit funktioneller Barriere verhindert. Die diskutierten zukünftigen gesetzlichen Grenzwerte werden schon jetzt eingehalten.

Schützt vor Migration
Guido Fuchs, Projektleiter Nachhaltigkeit bei Coop, erläutert den Hintergrund der Umstellung auf FOODBOARD™: „Bis dato waren unsere Lebensmittel meistens in Frischfaserkarton verpackt. Ein umfassender und zuverlässiger Schutz vor Mineralölmigration und Querkontamination aus der Umwelt war damit aber nicht gegeben. Das wollten wir ändern und haben deswegen gemeinsam mit der Reismühle Brunnen nach Lösungen gesucht.“ Die Reismühle Brunnen zeichnet sich für die Herstellung der Coop-Reis-Eigenmarken wie Fine Food, Naturaplan, Qualité & Prix und Prix Garantie verantwortlich. Pro Jahr sind dies 3.700 Tonnen. „Das umfassende Sicherheitskonzept, das FOODBOARD™ mit der Dokumentation des gesamten Herstellungsprozesses sowie der Rückverfolgbarkeit der Verpackungen bietet, ist einzigartig und hat uns überzeugt“, sagt Gerhard Marty, Geschäftsführer der Reismühle Brunnen. Durch den Einsatz von FOODBOARD™ liegt keine MOAH Migration über der Nachweisgrenze von 0,15 mg/kg in das Lebensmittel vor.

Präsentiert hochwertig
Neben dem Migrationsschutz bietet FOODBOARD™ für Coop weitere Vorteile: „Bestimmte Reissorten können auch ihre natürlichen Fette je nach Lagerung an die Verpackung abgeben. Daher ist es umso wichtiger, Verpackungsmaterial zu verwenden, das die Verpackung unserer Produkte vor störenden Flecken und Verfärbungen schützt“, so Gerhard Marty. FOODBOARD™ ist dank seiner leicht fettabweisenden Eigenschaften ideal geeignet für Reis, Back- und Konditorwaren oder Snacks und sorgt für eine hochwertige Produktpräsentation am Point of Sale.
 

Spart Ressourcen
Die Entscheidung für FOODBOARD™ fußt auf dem Sicherheitsaspekt, wird aber auch vom Nachhaltigkeitsgedanken getragen: „Neben der ultimativen Produktsicherheit, die wir durch die Umstellung auf FOODBOARD™ gewinnen, haben wir den Vorteil, einen hochwertigen Recyclingkarton einzusetzen. Dadurch können wir Frischfaserkarton einsparen und somit helfen, die natürlichen Ressourcen zu schonen“, erklärt Guido Fuchs. FOODBOARD™ ist kein extrudierter Verbund oder kaschiertes Laminat und daher recycelbar. Leere Kartonverpackungen können weiterhin ganz einfach wie andere Kartonverpackungen auch in die Kartonsammlung gegeben werden.

Taten statt Worte
Nachhaltigkeit ist integraler Bestandteil der Unternehmensphilosophie von Coop und wird als wichtige Grundlage für den langfristigen Erfolg angesehen: Seit 1973 ist der Umweltschutz in ihren Statuten verankert, 2006 formulierte Coop ihre Leitsätze zur Nachhaltigkeit. Dabei ist ihr Engagement für Gesellschaft und Ökologie vielseitig: von Fisch und Meeresfrüchten in Bio-Qualität bis hin zum umweltfreundlichen Warentransport auf Schiene und Straße. Auf der Plattform „Taten statt Worte“ wird der Einsatz für einen nachhaltigen Konsum zusammengefasst. Wir freuen uns, mit Tat Nr. 348 einen wertvollen Beitrag dafür leisten zu können.

COOP

Die Coop-Gruppe ist in der Schweiz tief verwurzelt und blickt auf eine 150-jährige Geschichte zurück. Was als kleine Konsumgenossenschaft begann, ist heute ein international tätiges Unternehmen. Mit rund 85.000 Mitarbeitern erwirtschaftete die Coop-Gruppe 2016 einen Gesamtumsatz von 28,3 Milliarden Franken.
Coop ist weit mehr als der bekannte Supermarkt um die Ecke. Die Coop-Gruppe gliedert sich in zwei Bereiche, Detailhandel und Großhandel/Produktion, die eng zusammenarbeiten und Synergien nutzen. Im Detailhandel ist Coop mit rund 2.200 Verkaufsstellen ausschließlich in der Schweiz tätig. In Supermärkten, Fachformaten und Online-Shops wird jeder Kundenwunsch erfüllt. Im Geschäftsbereich Großhandel/Produktion agiert die Gruppe europaweit. Die Transgourmet-Gruppe betreibt Abholmärkte und beliefert Großkunden, in der Produktion hat Coop mit der Bell-Gruppe ein starkes internationales Standbein.

Dank FOODBOARD™ ist Reis von Coop sicher vor Mineralölmigration geschützt
Dank FOODBOARD™ ist Reis von Coop sicher vor Mineralölmigration geschützt
Auf der Plattform „Taten statt Worte“ wird deutlich, wie sich Coop für Nachhaltigkeit einsetzt
Auf der Plattform „Taten statt Worte“ wird deutlich, wie sich Coop für Nachhaltigkeit einsetzt

Bei weiteren fragen wenden Sie sich bitte an unser Experten-Team: 
FOODBOARD@mm-karton.com

Neugierig geworden? Datenblatt und Muster von
FOODBOARD™ finden Sie hier:

ZUM PRODUKTKATALOG

 

 

 

 

 

Diesen sowie viele weitere Artikel finden Sie im Unfolded Printmagazin!

Download:

Oder Zusendung per Post:

Jetzt Anfordern