Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zurück

Nachhaltigkeit in der MMK Kartonproduktion

10.10.2019 - Nachhaltigkeit, Unternehmen / Werke

Unser Produkt Karton ist ökointelligent: erneuerbar, recycelbar, biologisch abbaubar, klimafreundlich. Durch den verantwortlichen Umgang mit Ressourcen und die laufende Optimierung aller Anlagen und umweltrelevanten Prozesse unterstreicht Mayr-Melnhof Karton diesen Umstand.

RESSOURCEN


Faserstoffe – Altpapier und Frischfaser

Grundsätzlich wird zwischen wiederaufbereiteten Fasern in Form von Recyclingpapier und Frischfasern (Zellstoff oder Holzschliff) unterschieden. Für uns als führenden Hersteller von gestrichenem Recyclingkarton und Recyclingliner spielen naturgemäß wiederverwertete Fasern (Sekundärfasern) die größte Rolle: Von den jährlich für die Produktion eingesetzten rund 1,5 Mio. t Faserrohstoffen, entfallen etwa 75 % auf Recyclingfasern und 25 % auf Frischfasern aus nachhaltig bewirtschafteten und kontrollierten Wäldern.

Die Stoffaufbereitung, also das Herauslösen und Reinigen einzelner Fasern, ist für Recyclingfasern energie-effizienter möglich als dies bei Frischfasern der Fall ist. Papier-/Kartonfasern können fast unbegrenzt recycelt werden. Somit wird ein geschlossener Produktkreislauf erzielt. Das vor allem für die Erzeugung von Frischfaserkarton verwendete Holz, insbesondere Durchforstungsholz, entnimmt aus der Atmosphäre CO2 und „bindet“ es. Faltschachteln speichern das CO2 während ihres gesamten Lebenszyklus. Über eine funktionierende Kreislaufführung bleibt das CO2 lange gebunden.
Der von MM Karton zur Faserstoffherstellung verwendete nachwachsende Rohstoff Holz stammt ausschließlich aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern. Bereits seit 2009 sind sämtliche Werke von Mayr-Melnhof Karton nach FSC® (MMK Lizenznummer: C003336) und PEFC™ zertifiziert. Dies gibt ein Höchstmaß an Transparenz bei unserem Faserstoffeinsatz.
Mechanischen Holzstoff erzeugen wir im norwegischen Faserstoffwerk MMK FollaCell A.S. sowie selektiv an einzelnen Kartonstandorten.
 

Energie

Die Produktion von Mayr-Melnhof Karton wird durch saubere Energieträger und Energie aus erneuerbaren Quellen gespeist. Als Primärenergieträger wird überwiegend Erdgas eingesetzt. Moderne Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen in den Kartonwerken generieren aus Erdgas hocheffizient Dampf und Elektrizität für die Kartonproduktion.

Weitere Energieträger sind Wasserkraft, die thermische Verwertung von Reststoffen aus der Produktion (Reject und Faserschlamm), sowie Biogas aus der anaeroben Abwasserreinigung der Kläranlagen.
Eine nachhaltige Steigerung der Energieeffizienz und die Reduktion des spezifischen Energieeinsatzes pro erzeugter Tonne Karton ist langfristiges Ziel von MM Karton. Seit 2006 arbeiten alle Kartonwerke im Rahmen des internen Langzeitprojekts „e.fficiency“ kontinuierlich an der Optimierung der Produktionsabläufe. Die Projekte schließen alle Bereiche der Kartonproduktion ein: beginnend mit der Stoffaufbe¬reitung, dem Betrieb der Kartonmaschine bis hin zur Ausrüstung und den werkseigenen Kraftwerken und Abwasserreinigungsanlagen.
 

Wasser

Wasser wird in einem internen Kreislauf mehrfach aufbereitet, indem das entnommene Grundwasser zuerst als Kühlwasser und dann in mehreren Stufen als Prozesswasser genutzt wird. Durch Kreislaufschaltungen und Effizienzsteigerungen wird der Gesamtwasserverbrauch kontinuierlich reduziert. Das im Produktionsprozess mehrfach eingesetzte Wasser wird vor dem Verlassen der Werke in modernen Kläranlagen gereinigt und aufbereitet. Alle MM Kartonwerke verfügen über eine biologische Wasseraufbereitung.

Dabei ist die Unterscheidung von Wassernutzung und Wasserverbrauch klar auseinanderzuhalten. Der größere Teil des Wassers wird nur vorübergehend in der Produktion (z. B. als Kühlwasser) eingesetzt, anschließend aufbereitet und wieder zurückgeführt. Nur ein relativ kleiner Teil des eingesetzten Wassers verbleibt entweder als notwendige Restfeuchte im Produkt oder verdampft.


 

RESTSTOFFE UND EMISSIONEN


In der Abfallwirtschaft geht MM Karton ent¬sprechend der Hierarchie „vermeiden vor verwerten vor entsorgen“ vor. Entsorgung erfolgt stets durch befugte Abfallsammler, -verwerter bzw. -entsorger. Den mengenmäßig größten Anteil der Abfälle bilden Reststoffe aus der Recyclingaufbereitung, die einer thermischen Verwertung zugeführt werden.
 

Abluft-Emissionen

Im Zuge der Kartonproduktion werden keine umweltbelastenden Abluft-Emissionen erzeugt. Die direkte Abluft der Kartonmaschinen besteht im Wesentlichen aus Wasserdampf. Emissionen in Form von CO2, NOx und CO entstehen hauptsächlich bei der Verbrennung von Erdgas zur Energieerzeugung. Sie werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen kontinuierlich überwacht, wobei die Grenzwerte stets eingehalten werden. MM Karton ist bestrebt, die Abluft-Emissionen jeweils nach dem neuesten Stand der Technik zu minimieren. Dazu wird der Energieverbrauch im Produktionsprozess laufend evaluiert.


 

TRANSPORT UND LOGISTIK


Kurze Lieferzeiten, hohe Lieferqualität, Lieferflexibilität sowie kontinuierlicher Informationsaustausch bilden die Säulen unserer Logistik. Die strategisch günstige Lage unserer Kartonwerke im Zentrum Europas ist dabei vorteilhaft. Der Transport unserer Produkte erfolgt mittels Bahn und LKW oder Schiff. Wo immer möglich, wird versucht, Transporte von der Straße auf die Schiene zu verlagern.
Durch das MultiMill-Konzept kann sich MM Karton in Bezug auf Effizienz und Flexibilität maßgeblich differenzieren. Marktbewährte und geschätzte Qualitäten wie beispielsweise Multicolor Mirabell™, Excellent Top™ oder MM Liner™ werden an unterschiedlichen Standorten der Gruppe produziert und in gleichbleibend hoher Qualität angeboten. Die schrittweise Erweiterung des MM MultiMill-Konzepts trägt den Marktanforderungen Rechnung. 

 


Geprüfte Nachhaltigkeit – Unsere Zertifizierungen


Wenn wir von Nachhaltigkeit als immanenter Teil unserer Unternehmenskultur sprechen, ist dies keine subjektive Einschätzung. Die Einhaltung nachhaltiger Grundsätze wird durch erfolgreich abgeschlossene Zertifizierungen und regelmäßige Rezertifizierungen unterstrichen.
Alle Zertifikate sind hier abzurufen.


Forstmanagement – FSC® / PEFC™
Alle MM Kartonwerke sind nach den internationalen Waldstandardsystemen FSC® und PEFC™ zertifiziert. Dies ermöglicht den lückenlosen Nachweis, dass sämtliche Hölzer und Zellstoffe aus verantwortungsvoller Forstwirtschaft stammen, nach gültigen gesetzlichen Bestimmungen geerntet und entsprechend den Prinzipien und Kriterien des jeweiligen Standards eingekauft wurden.


Qualitätsmanagement – ISO 9001
Als eines der ersten Unternehmen der Kartonindustrie erhielt Mayr-Melnhof Karton die Zertifizierung nach ISO 9001, das für gelebtes Qualitätsmanagement steht. Heute ist dies der Standard für alle Standorte von MM Karton.


Umweltmanagement – ISO 14001
In den nach ISO 14001 zertifizierten Werken sichern regelmäßige interne und externe Audits den hohen Umweltstandard. Nicht direkt zertifizierte Werke betreiben interne Umweltmanagementsysteme zur kontinuierlichen Verbesserung und nutzen die Synergien der zertifizierten Standorte.


Umweltmanagement – EMAS (Eco Management and Audit Scheme)
Gemeinsam mit ISO 14001 bildet EMAS (Eco-Management and Audit Scheme) die Grundlage für die kontinuierliche Sicherung des integrierten Umweltmanagements bei Mayr-Melnhof Karton.


Energiemanagement – ISO 50001
Die Norm ISO 50001 ist ein systematischer Ansatz für Energiemanagement. Anhand eines internationalen Vergleichsmaßstabs werden die Lieferung, der Nutzen und der Verbrauch von Energie gemessen und optimiert sowie der Fortschritt überwacht und weitere Energiesparpotenziale erfasst.


Hygienemanagement – EN 15593 (HACCP)
Die Zertifizierung nach HACCP (Hazard Analysis and Critical Control Points) unterstreicht den hohen Anspruch an hygienische Produktstandards und somit auch an die Produktion selbst. Diese Anforderungen gelten im besonderen Maße für Karton, der im Bereich Lebensmittel- und Pharmaverpackungen eingesetzt wird.


Halal-Management – UAE.S 2055
Auf ausdrücklichen Wunsch kann Karton von Mayr-Melnhof Karton mit einem Halal-Zertifikat bestellt werden. Dieses bestätigt, dass es bei der Produktion weder zu Kontakt mit Gegenständen kommt noch Rohstoffe verwendet werden, die nach muslimischer Auffassung als „haram" (= verboten) gelten.

Diesen sowie viele weitere Artikel finden Sie im Unfolded Printmagazin!

Download:

Oder Zusendung per Post:

Jetzt Anfordern