Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zurück

Noch höhere Qualität der Rohstoffversorgung sowie stabilere Kartonqualität in Gernsbach

27.04.2013 - Innovationen / Investitionen, Unternehmen / Werke

Ein vielversprechendes System zur Wareneingangskontrolle für Altpapier bewährt sich.

Im Werk Gernsbach wurde Anfang des Jahres der erste von PTS (Papiertechnische Stiftung) gemeinsam mit dem Unternehmen Haarla Oy entwickelte Prototyp des „Balemats“ für die Wareneingangskontrolle unserer Altpapiersorten, wie sortierte gemischte Altfasern, installiert und in Betrieb genommen. Die Bewertung der Altpapierballen erfolgt objektiv, effizient und schnell: Die Informationen werden unmittelbar aus dem Inneren der Ballen mit einer Messlanze gewonnen und gewährleisten somit eine hohe Aussagekraft. Automatisch wird neben der Feuchte auch der Gehalt an „Asche“ sowie der Anteil von Holzstoff am Faserstoff aus einem statistisch sicheren Ballenquerschnitt bestimmt und somit die Qualität der Lieferung festgestellt. 

Laufende systematische Investitionen in Forschung und Entwicklung ermöglichen uns die Umsetzung von zukunftsorientierten Konzepten. Auf Grundlage der Informationen können nun die Altfaserrohstoffe zeitnah kontrolliert und gezielter eingesetzt werden. Konkret bedeutet dies eine höhere Qualität der eingesetzten Rohstoffe und folglich noch stabilere Kartonqualität. Ein Roll-out über weitere MMK Werkeerfolgt sukzessive, sobald die Industriereife erreicht ist.