Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.

Zurück

MMK Werk Frohnleiten setzt heute Massstäbe für die Generation von morgen

04.03.2014 - Nachhaltigkeit, Unternehmen / Werke

Optimaler Einsatz von Ressourcen und kontinuierliche Steigerung der Energieeffizienz sind seit jeher Teil unserer Unternehmenspolitik. Das Werk Frohnleiten steht stellvertretend für die enormen Erfolge, die bereits erzielt werden konnten – seit 2006 konnten 17 % des spezifischen Energieverbrauchs gesenkt werden.

Anlagenoptimierung: Die Ausrichtung auf den letzten Stand der Technik gewährleistet eine laufende Optimierung aller umweltrelevanten Belange. So starteten im Herbst 2013 die Modernisierungsmaßnahmen der KM3, die in ca. einem Jahr abgeschlossen sein werden. Durch ein neues, integriertes Antriebssystem wird die Kartonmaschine mit einem größeren Wirkungsgrad sowie einer höheren Energieeffizienz arbeiten.

LED-Beleuchtung: Mit der Umstellung auf ein LED-System in den Produktionshallen konnten bei gleichbleibender oder teilweise sogar verbesserter Beleuchtungsqualität elektrische Energie und damit CO2 eingespart werden.
 

Thermische Energiegewinnung: Mit zahlreichen Projekten konnte eine deutliche Effizienzsteigerung bei der Nutzung der am Standort erzeugten thermischen Energie erzielt werden. Aus dem Abgas der Erzeugungsanlagen wird in mehreren Stufen Wärme zurückgewonnen. Mit dieser Abwärme wird Speisewasser vorgewärmt, außerdem kann ein Großteil der innerbetrieblichen Gebäude- und Hallenbeheizung damit abgedeckt werden. Darüber hinaus wird Wärmeenergie an die Fernwärme der Stadt Frohnleiten ausgekoppelt. Aus der Abluft der Kartonmaschinen werden in ausgeklügelten Wärmerückgewinnungskaskaden große Energiemengen für Prozessluftvorwärmung, Spritzwassererwärmung und Hallenbelüftung bereitgestellt.

Modernisierung der Stoffaufbereitung:
Die Modernisierung ermöglicht eine Steigerung der Recyclingfasergewinnung um mehrere tausend Tonnen pro Jahr. Neben der besseren Ausbeute verbessern sich auch die Qualität und die Reinheit des Stoffes, zusätzlich wird der Energieverbrauch deutlich optimiert.

Anwendung neuer Technologien für die Strichtrocknung: Durch den Einbau neuer Infrarot-Trocknungsaggregate mit besserer Effizienz und einem gekoppelten Wärmerückgewinnungssystem konnten in einem Pilotprojekt an einem einzigen Streichaggregat Gas und elektrische Energie eingespart werden. Dieselbe Technologie wird nun, nach diesem erfolgreichen Probelauf, weitere Anwendungen im Werk finden.

 

Mit all diesen Maßnahmen und vielen anderen kleinen Projekten ist es dem Werk Frohnleiten gelungen, den spezifischen Energieverbrauch seit 2006 um 17 % zu senken – ein großer Erfolg, der gleichzeitig Motivation ist, andere Verbesserungen und Weiterentwicklungen anzustoßen. Neben der Marktführerschaft im Kartonbereich ist MM Karton somit auch führend bei Innovationen der Verfahrenstechnik und Prozessoptimierung.